IMPRESSUM KONTAKT VIDEO UPLOAD
schließen        

 

In Nordrhein-Westfalen schlägt das Herz des Fußballs. 15 NRW-Städte haben in den bisherigen 50 Jahren Fußball-Bundesliga bereits 17 Vereine gestellt. Gewaltig ist die Trophäen-Sammlung der Klubs aus dem Ruhrpott, dem Rheinland und vom Niederrhein. Doch nicht nur in der Bundesliga gibt es tolle Tricks und prima Kombinationen – in der Regionalliga West wird dieses Niveau fortgesetzt. Bedingt durch eine Strukturreform ist die ehemals dreigeteilte Regionalliga entfallen und wurde zum Start der Saison 2012/2013 als Unterbau zur 3. Liga durch fünf Regionalligen ersetzt.

 

Rot-Weiss Essen, der Wuppertaler SV, Fortuna Köln oder Rot-Weiß Oberhausen – um nur einige zu nennen - sind vier ehemalige Bundesliga-Vereine, die für jede Menge Tradition stehen und für imposante Zuschauerzahlen in der 4. Spielklasse sorgen.

 

Zudem erweist sich die Regionalliga als Sprungbrett für junge Talente, die über die Spielpraxis gegen leistungsstarke Kontrahenten einen Schub für ihre Entwicklung bekommen. Es ist positiv, dass in den U 23-Teams von Bundesligisten wie Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen oder Fortuna Düsseldorf die besten Nachwuchsfußballer auf dieser Ebene zum Einsatz kommen werden. Zwischen Köln und Wiedenbrück, von Mönchengladbach bis Siegen bilden 20 Klubs jetzt die stärkste Regionalliga in Deutschland. Das ist der ganz besondere Kick für den Westen.

 

Insgesamt sind 20 Klubs in der Gründungssaison dabei. Neben den Direkt-Aufsteigern (Viktoria Köln, SF Siegen, MSV Duisburg U 23) aus der NRW-Liga und den Relegationsduellen (FC Kray, SV Bergisch Gladbach, SSVg Velbert und VfB Hüls) reiht sich Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen ein. Hinzu kommen die Sportfreunde Lotte, Borussia Mönchengladbach II, der Wuppertaler SV, 1. FC Köln II, Fortuna Köln, Rot-Weiss Essen, SC Verl, Schalke 04 II, VfL Bochum II, SC Wiedenbrück 2000, Bayer Leverkusen II und Fortuna Düsseldorf II. Diese zwölf Vereine waren bereits in der jüngsten Regionalliga West, in der auch Südwest-Klubs spielten, dabei.

 

Detaillierte Infos zu den Vereinen und Mannschaften finden Sie hier!

 

Diese 20 Klubs sind die Gründungsmitglieder der neuen Regionalliga West:

 

SC Rot-Weiß Oberhausen

Sportfreunde Lotte

Borussia Mönchengladbach U 23

Wuppertaler SV Borussia

1.FC Köln U 23

SC Fortuna Köln

Rot-Weiss Essen

SC Verl

FC Schalke 04 U 23

VfL Bochum U 23

SC Wiedenbrück 2000

Bayer 04 Leverkusen U 23

Fortuna Düsseldorf U 23

FC Viktoria Köln

Sportfreunde Siegen

MSV Duisburg U 23

SSVg Velbert

VfB Hüls

FC Kray

SV Bergisch Gladbach


INFO ZUM VIDEO

Kategorie: SPIELBERICHTE

Der FC Viktoria Köln hat sein Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen mit 2:5 (0:1) verloren. Nach Toren von Hettich (18., 88.), Binder (FE.58.), Jakobs (75.) und Kadrija (79.) unterlag die Mannschaft von Trainer Ralf Aussem vor 1067 Zuschauern im Höhenberger Sportpark. Für die tapfer kämpfende Viktoria trafen lediglich Serge Yohoua (63.) und David Müller (76.).

12.04.2013 19:30 Uhr

FC Viktoria Köln vs.
Sportfreunde Siegen

Ergebnis 2:5

Veröffentlicht von FCViktoriaKoelnTV (11)
 
VIDEO SUCHEN






starten


 
REGIONALLIGA-NEWS

Sturm Richtung Tabellenspitze: Fortuna Köln bezwingt auch Siegen

Fortuna Köln macht die Regionalliga West wieder spannend und bleibt Spitzenreiter Lotte auf den Fernsen. Die Mannschaft von Fortuna-Trainer Uwe Koschinat gewann in einem Nachholspiel der 23. Runde 4:1 (2:0) gegen den Aufsteiger und Tabellensechsten Sportfreunde Siegen.



Bilderstrecken: Die schönsten Impressionen aus der Regionalliga West, Teil III

Tore, Jubel, Emotionen: Sehen Sie hier die besten Bilderstrecken aus der Regionalliga West.



 
TABELLE